KIEFER-RESET

 

Das Kiefergelenk beeinflusst den ganzen Körper, einschließlich des Skelett-, Muskel-, Meridian- und Nervensystems, sowie der Hydration.

Durch Enspannung der Kiefermuskeln wird das Kiefergelenk perfekt balanciert. Aufgrund seiner zentralen Rolle in der kranialen und spinalen Dynamik beeinflusst das Kiefergelenk die Qualität des Feedbacks zwischen Gehirn und Muskulatur. Die geringste Spannung in den Kiefermuskeln kann die normale "balancierte" Position des Kiefergelenks verändern und dazu führen, dass unklare elektrische Nachrichten durch den Körper gesendet werden.

 

Der Trigeminusverv ist der größte Hirnnerv und verläuft von seinen Nervenkernen im Gehirn zu C2 und dann durch den gesamten Körper. Er verfügt über unzählige Transportwege, Verbindungen und sensorische Verzweigungen zu und von den meisten Schädelbereichen, einschließlich des Kiefergelenks. Die Trigeminus-Nervenzellen haben zahlreiche Verbindungen zu anderen Strängen des Nervensystems.

 

Kiefer-Reset ist hilfreich bei:

  • Kiefergelenksblockade (Mund kann nicht richtig geöffnet werden)
  • nächtlichem Zähneknirschen
  • nach Kieferorthopädischer Behandlung (Zahnspange)
  • bei dumpfen unterschwelligen Schmerzen im Nacken und in den Schultern
  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Fibromyalgie
  • Tinnitus
  • stark nachlassendem Gehör
  • Unfähigkeit Farben zu sehen
  • Nebenhöhlenentzündung
  • Verdauungsproblemen
  • Schmerzen im Becken und unterem Rücken
  • Konzentrationsschwäche vor allem bei Kindern